Home
Was ist Händigkiet?
 Umschulung
Kinder unterstützen
linkshändige Kinder
Vorträge / Seminare
Schreibvorbereitung
Beratung
Testung
Rückschulung
Kontakt
Impressum
Links
Gästebuch
Termine

Verstehen was Händigkeit ist

Händigkeit ist der Ausdruck der motorischen Dominanz der contralateralen (gegenüberliegenden) Hirnhälfte „HÄNDIGKEIT IST HIRNIGKEIT“

Der Mensch hat von Geburt an eine dominante, d. h. stärkere, also auch schnellere Hirnhälfte. Da die Hände von der gegenüberliegenden Hirnseite gesteuert werden, ist ein Mensch mit einer dominanten rechten Hirnhälfte ein Linkshänder. Ist die linke Hirnhälfte stärker, ist dieser Mensch Rechtshänder. Links- und Rechtshändigkeit ist angeboren!

Unsicherheiten im Handgebrauch werden durch verschiedene Faktoren hervorgerufen, ändern aber nichts an der angeborenen Händigkeit einer Person.

Die dominante Hand (bei einem Linkshänder die linke Hand) ist die Arbeitshand, die nicht dominante Hand ist die haltende Hand. Ein Beispiel, das Anspitzen eines Bleistiftes: Halte ich den Stift in der rechten Hand und drehe den Stift auch mit dieser, so ist die Arbeitshand die rechte. Halte ich den Stift mit der rechten Hand und drehe den Spitzer mit der linken, so ist die Arbeitshand die linke Hand.

Bei einer ungestörten Händigkeitsentwicklung ist die Händigkeit eines Kindes gut zu erkennen. Es benutzt die dominante Hand als die bevorzugte Hand zum Arbeiten und wird Verrichtungen wie das Essen, Zähneputzen oder Malen und später das Schreiben mit der dominanten Hand durchführen.

 

Christiane Benninhoff Händigkeitsberatung | info@meine-linke-hand.de